Vollzeit Real Estate Agent (Makler) vs Teilzeit Real Estate Agent

Die Zeiten sind nicht einfach; viele Menschen in den Vereinigten Staaten müssen hart arbeiten und u.U. auch mehrere Jobs annehmen, um ihre Familien unterhalten zu können. Viele der in Boom-Zeiten erfolgreichen Real Estate Agenten haben und hatten in den vergangen Jahren empfindliche Einbußen hinzunehmen. Zahlreiche Real Estate Unternehmen konnten sich in diesem Markt auch nicht durchsetzen und mussten sich aus dem Geschäft zurückziehen.

Dieser Wandel im Amerikanischen Immobilienmarkt hat nun zur Folge, dass Käufer immer wieder erfahren, dass „Ihr“ Real Estate Agent erst nach Geschäftsschluss für sie Zeit hat; nämlich dann, wenn die 8-Stunden Schicht im „Tagesjob“ abgearbeitet ist. Dann ist es Zeit sich mit dem Nebenjob, dem Verkauf von Immobilien, zu befassen. Leider bringt diese Tendenz viele Nachteile mit sich und kann dazu führen, dass hoffnungsvolle Kaufinteressenten falsche Auskünfte erhalten oder sogar finanziellen Schaden erleiden.

Als Real Estate Broker im Hauptberuf liegt mein Augenmerk natürlich darauf, zu jeder Zeit mit Rat und Tat und Sachverstand meinen Klienten zur Verfügung zu stehen. Der Immobilienmarkt ist schnell-lebig; Gesetzesänderungen, Trendwenden, neue und modifizierte Steuern und Änderungen im Markt verlangen, dass man sich ständig fort-und weiterbildet und sich beliest. Einem Mitglied der Realtor Association (dem Verband der Immobilienhändler) stehen vielfältige Fortbildungsmaßnahmen zur Verfügung; es gibt außerdem eine gesetzliche Vorgabe darüber, wie viele Weiterbildungsstunden man nachweisen muss, um seine Lizenz zu behalten.

Darüber hinaus liegt es natürlich am Einzelnen und seinem Engagement für den Kunden inwieweit er sich weiterbilden und auf den neuesten Stand bringen möchte. Fehlendes Wissen kann sich in diesem Metier allerdings sehr nachteilig für den Kunden auswirken, wichtige Neuerungen und Änderungen können unbeachtet bleiben und große finanzielle Nachteile für den Kunden bedeuten. Jemand der Real Estate also sozusagen nur „nebenbei“ betreibt wird somit Mühe haben auf dem neuesten Stand zu bleiben und seinen Kunden Fachwissen und Professionalität zu bieten. Im schlimmsten Fall kann der Käufer, der ja durch seinen Agenten vertreten wird, nicht schnell genug reagieren und das Haus, ein Schnäppchen auf dem Markt, war bereits unter Vertrag bis der Teilzeit-Agent nach der Arbeit Zeit hatte.

Mein Rat ist: suchen Sie sich jemanden, der im Hauptberuf im Real Estate Markt tätig ist; nur ein Vollzeit Broker oder Agent kann Sie nach besten und neuestem Wissen beraten und wird Sie keinen unnötigen Risiken oder Fallgruben im verworrenen Rechtsdschungel des Immobilienmarktes aussetzen. Ich und meine Agenten stehen Ihnen als Vollzeit Real Estate Profis zu Verfügung, wir setzen auf Weiterbildung und sind engagierte Mitglieder im Ortsverband der Realtor Association. Unser Rat beruht auf fundiertem Wissen und Fachkompetenz. Verlassen Sie sich auf uns!

This post is also available in: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.