2. Warum Sanford Realty?

TEIL 2  – Real Estate Broker und Agent – was bedeuten all diese Titel?

Um zu erklären was es denn mit dem Beruf des Brokers bzw. des Real Estate Agenten auf sich hat, muss man erst einmal damit anfangen, was denn der Amerikanischen Begriff „Real Estate“ genau umschreibt. Real Estate ist im Grunde genommen das Stück Land mit allem was darauf und darunter ist, also z. B. bauliche Strukturen wie ein Haus oder auch Weinstöcke, aber auch z. B. Bodenschätze wie Öl – auf nach Texas also!

Normalerweise ist der Erwerb eines Hauses ein wichtiger Abschnitt im Leben eines jeden Menschen, auch wenn es dabei vielleicht nicht um den Erstwohnsitz geht sondern um eine Ferienresidenz, die man ggf. an Feriengäste vermieten möchte, wenn man selbst grade nicht da sein kann. Der Kauf einer Immobilie ist ein sehr komplexer Vorgang, in Deutschland genauso wie in den Vereinigten Staaten. Damit alles beim Kauf und Verkauf alles mit rechten Dingen, nach Recht und Gesetz vor sich geht, wendet man sich am besten an einen Real Estate Broker bzw. einer seiner Agenten.

Im Gegensatz zum Deutschen „Makler“ der keinerlei Ausbildung zur Ausübung dieses Berufes nachweisen muss, ist der Beruf des Real Estate Brokers bzw. Agenten ein anerkannter Beruf mit Lizenz, der sogar an einer Hochschule erlernt werden und mit einem College Degree abgeschlossen werden kann. Real Estate Broker und Agenten haben eine fundierte Ausbildung in allen Aspekten des Immobilienhandels einschließlich Recht und Steuerrecht, Gesetzgebung, Finanzierung, Ethik, Bauvorschriften, und Management. Beide, Broker und Agent haben, nach Abschluss ihrer Ausbildung ein Staatsexamen abgelegt; die Ausbildung zum Broker ist wesentlich langwieriger und schwieriger als die zum Real Estate Agenten. Der Broker hat nach bestandenem Staatsexamen das Recht, eine eigene Immobilienfirma, genannt Real Estate Brokerage, zu betreiben und Real Estate Agenten zu beschäftigen. Jeder Auftrag, den ein Real Estate Agent bearbeitet, „gehört“ dem Broker, der das Unternehmen leitet – allerdings gehört auch die Verantwortung für das Geschäft und alle damit zusammenhängenden Verträge dem Broker . Der Broker bekommt auch die Kommission, die aus einem abgeschlossenen Immobiliengeschäft erwirtschaftet wird; aus der Kommission wird dann der zuvor vereinbarte Anteil des Agenten herausgerechnet und ausbezahlt.

Broker und Agent müssen über ein fundiertes Wissen den Markt und die Umgebung verfügen, um ihre Kunden in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Funktionalität der Immobilie zu beraten. Der Broker muss, um die Firma leiten zu können, darüber hinaus auch etwas von Betriebswirtschaft, Mitarbeiterführung und –verwaltung, und Buchführung verstehen. Jeder im Real Estate-Wesen Tätige muss einen einwandfreien Leumund vorweisen können, ehrlich, vertrauenswürdig und kontaktfreudig sein; mit den Jahren der Erfahrung steigt natürlich auch das Fachwissen und ein Kunde profitiert in diesem schnell-lebigen Geschäft vom Erfahrungsstand seines Agenten. Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, müssen Broker und Real Estate Agent sich kontinuierlich weiterbilden und ihre Lizenz durch Nachweis einer Mindestanzahl an Fort- und Weiterbildungsstunden alle zwei Jahre erneuern. Der Real Estate Broker und seine Agenten sind in der Regel Mitglieder der Real Estate Association, sozusagen der Handelskammer für Immobilienhandel.

Hier sehen Sie unsere nächsten geplanten Themen:

  1. Alles aus einer Hand:  Kauf – Verkauf – Ferienvermietung – Verwaltung √
  2. Broker, Real Estate Agent – was bedeuten all diese Titel? √
  3. Hauserwerb: Neu bauen oder gebraucht kaufen?
  4. Woher weiß man, ob sich ein Haus zur Ferienvermietung eignet?
  5. Die Ausstattung eines Ferienhauses
  6. Die Verwaltung eines Ferienhauses
  7. Money makes the World go round
  8. Werbung und Gäste Akquisition
  9. Kosten und Steuern
  10. Organisation – wie alles nach Plan geht
  11. Betreuung der Gäste
  12. Legal oder Egal?
  13. Service und Hilfestellung

(c) Alle hier aufgeführten Artikel sind von Stephan und Sabrina Sanford (Sanford Realty, Inc.) in Deutscher und Englischer Sprache verfasst worden und dürfen nicht für eigene kommerzielle oder private Zwecke veröffentlicht werden.

This post is also available in: Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.