Florida – Der Golf von Mexico

Manche behaupten ja, er sei so seicht, daß man fast zu Fuß nach Kuba laufen könnte, aber das stimmt nun doch nicht so ganz. Was der Golf von Mexico aber bietet, sind stabil warme Wassertemperaturen von 23-25°C, wunderbar weiße, pulverfeine Sandstrände voller Muscheln, feuerrote Sonnenuntergänge und Strandpromenaden, die zum Bummeln einladen.

Viele Strände sind mit nahegelegenen Toilettenanlagen, Umkleidekabinen und Grillvorrichtungen ausgestattet, aber alle, auch die naturbelassenen, sind absolut sauber. An belebten Tagen entsteht selbst an den frequentiertesten Stränden wie Ft. Myers Beach kein Gedrängel und abgelegene Strandidyllen gibt es in greifbarer Nähe noch genügend. Die wilden und einsamen Dünen von Upper Captiva Island z. B. erreicht man allerdings nur per Boot. Captiva bzw. Upper Captiva Island verdanken ihren Namen übrigens dem Umstand, daß der Pirat Gasparilla, der hier um das Jahr 1800 herum aktiv war, seine weiblichen Gefangenen dort, in sicherer Entfernung von seiner Mannschaft, unterbringen ließ. Sanibel und Captiva Island sind tropische Paradiese und Muscheln am Strand von Sanibelberühmt für die herrlichen Muscheln, die Tag für Tag durch besondere Strömungsverhältnisse an den Strand getragen werden. Diese Inseln sind auch für das Ökosystem von großer Bedeutung und stellen eine wichtige Brutstätte für Meeresschildkröten dar, deren Nester in Schutzprogrammen abgesperrt und überwacht werden.

Geheimtips sind sowohl das J.N. (Ding) Darling National Wildlife Refuge auf Sanibel Island – ein herrliches Stück Natur, das Floridas Flora und Fauna im Urzustand zeigt – als auch die Lovers Keys zwischen Bonita und Ft. Myers Beach mit stillen Lagunen und abgeschiedenen, einsamen Picknickplatzen.

Vielfach kann man freilebende Delphine in Strandnähe beobachten und neben den Pelikanen herschwimmen. Möwen schnappen nach kleinen Fischen, weiter draußen leben verschiedenste Arten von Seepferdchen und Seesternen.

Den Abend sollte man statt dessen nutzen, den herrlichen Sonnenuntergang bei einem Strandspaziergang oder mit einem Cocktail in der Hand von einer der vielen Bars oder Restaurants aus zu beobachten – er ist mindestens so beeindruckend schön wie in Key West, auch wenn er hier nicht allabendlich beklatscht wird!

Ft. Myers Beach bietet alle Arten von Fun in the Sun am Strand; man kann Boote oder JetSki mieten, Parasailen und natürlich nach dem Baden oder Sonnenbaden das nächtliche Leben und Treiben in den Bars und Restaurants genießen. Ft. Myers Beach ist eine der Springbreak Metropolen in the U.S.A., hat aber für Sonnenanbeter jeden Alters etwas zu bieten. Veranstaltungen wie das jährliche Piratenfest oder der Sandskulpturen Wettbewerb ziehen viele Besucher an.

This post is also available in: Englisch